Sie sind hier: Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Was ist EFT?

EFT heißt Emotional Freedom Techniques und man könnte es übersetzen mit „Emotionale Freiheit“.

EFT wurde von einem amerikanischen Psychologen entwickelt und von Gary Craig vor einigen Jahren nach Europa gebracht. Dieser Mann ist wirklich liebenswert und so fröhlich und respektvoll in seiner Arbeit mit Menschen. Ich habe mehrere DVD´s mit ihm und genieße es, ihn bei seiner Arbeit zu beobachten. Er stellt auch alle seine Unterlagen im Internet kostenlos zur Verfügung, weil er möchte, dass diese tolle Methode möglichst viele Menschen erreicht.

Detaillierte Infos findest Du unter www.eft-dach.org

Die Kernaussage von EFT:


Die Ursache aller negativen Gefühle ist eine Unterbrechung im Energiesystem unseres Körpers. Diese Unterbrechung wird mit EFT durch eine Art Akupressur mit den Fingerspitzen an den Meridianpunkten (Energiebahnen) aufgelöst. Diese Punkte sind im Gesicht und an den Händen. Die Energie kann wieder frei fließen und die Unterbrechung in den Energiebahnen ist beseitigt. Dadurch kommt es schnell und spürbar zu einer verblüffenden Verbesserung im seelischen und oft auch im körperlichen Bereich. Auch wenn das verrückt wirkt, es wirkt und „wer heilt hat Recht“…

In vielen Zeitschriften, Fernsehsendungen und im Internet wird immer wieder positiv über EFT berichtet.

Auch wenn der Trailer unter www.eft-dach.org typisch amerikanisch ist, kann ich nach fast 10 Jahren intensiver Arbeit mit EFT und beim Erleben dürfen der vielen erstaunlichen Erfolge bei hunderten von Klienten jeden einzelnen Satz nur bestätigen, der in dem Film gesagt wird! Selbst die 98 % Erfolgsquote kann ich nur unterschreiben.

Tut das Klopfen bei EFT weh?


Im Gegenteil, wenn die Fingerkuppen sanft an der Hand und bei 5 Punkten im Gesicht sanft auf die Haut kommen, ist das ein sehr angenehmes schönes Gefühl, was sehr entspannend wirkt. Meistens fühlt man sich nach der Sitzung wie neugeboren und von Ballast befreit.

An welchem Körperteil wird man denn beklopft?


An den Händen, dem Gesicht, oben am Schlüsselbein und an der Knieaußenseite sind die Hauptpunkte, die von mir angewandt werden.

Muss man an diese Methode glauben, damit wie wirkt?

Da diese Methoden bei Babys und ganz kleinen Kindern und sogar bei Tieren mit riesigen Erfolgen angewandt werden, muss man nicht daran glauben und EFT wirkt trotzdem.

Komme ich da auch nicht in eine Sekte/esoterischen Kreis oder
so was?


Diese Behauptung wird ja immer schnell Menschen angelastet, bei denen man keine Erklärung für ihre erstaunlichen Erfolge finden kann, die sich vom Verstand her nicht erklären lassen. Natürlich ist das nicht der Fall.

Ich glaube an Gott, aber keiner meiner Klienten muss das ebenfalls tun, um zu mir zu kommen. Ich kann jeden Menschen so nehmen und lassen, wie er ist, auch mit seinen Vorbehalten und kritischen Ansichten.

Wenn auch viele meiner Klienten immer sagen, dass sie meine Sitzungen überhaupt nicht esoterisch, sondern sehr fundiert und auch sachlich finden, kann ich gut verstehen, dass in der explodierenden Welt der Esoterik um uns herum eine kritische Sichtweise angebraucht und manchmal auch berechtigt ist. Ich empfehle bei Zweifeln einfach ein Telefonat mit mir und wir können alle aufkommenden Fragen besprechen.

Muss man dann 10 Mal zu ihnen kommen oder wie läuft das ab?

Sie lassen sich telefonisch einen Termin geben und machen eine erste Sitzung. Danach entscheiden Sie, ob es ihnen gefallen hat, so dass sie noch ein weiteres Mal wiederkommen möchten. Manchmal geht es einem ja schon beim 1. Mal soviel besser, dass kein Bedarf mehr besteht. Alles ist für mich in Ordnung und ich freue mich darüber.

Meistens ist EFT so effektiv, dass 2-3 Sitzungen schon ausreichen, um gute Erfolge zu erzielen. Selbst bei häufiger benötigten Sitzungen kann man die Abstände auf 4-12 Wochen verlängern, so dass es auch finanziell überschaubar bleibt. Das wird offen und ehrlich besprochen.
Als geschiedene Frau mit 2 Kindern habe ich jahrelange Erfahrung und somit vollstes Verständnis für einen klammen Geldbeutel.

Wie läuft eine Sitzung/Behandlung denn so ab?

In einer Einzelsitzung wird besprochen, was Sie belastet. Dann werden im Gesicht und an den Händen Punkte an den Energiebahnen behandelt. Kombiniert mit mentalen Botschaften und neuen Erkenntnissen kommt die blockierte Energie wieder ins Fließen und Sie können schnell und spürbar positive Ergebnisse an sich beobachten. Sanft und auf überraschend einfache Weise werden energetische Blockaden aufgelöst.  EFT ist so effektiv, dass häufig schon 2-3 Sitzungen ausreichen.